Storytime
Wir befinden uns im Herbst des Jahres 2017. Seit zwei Jahren wandeln sogenannte Zombies auf unserer Erde und machen den letzten Überlebenden das Leben schwer. Das Chaos verbreitete sich schleichend und so nahm der Tod immer mehr von den Lebenden mit sich. Die mit Kampfgeist, Stärke und vor allem Köpfchen, schafften es irgendwie all den Verlust und Schmerz zu verkraften und sich mit der neuen Welt "anzufreunden". Die einen sahen den Ausbruch der Seuche als Strafe, andere wiederum als Neuanfang. Jene, denen in ihrem früheren Leben nie etwas Gutes widerfahren war, ob sie nun selbst daran schuld waren oder der Einfluss anderer Menschen. Mittlerweile ist die Vergangenheit jedoch irrelevant geworden, im Anbetracht dessen, was einem jeden Tag aufs Neue bevorstand. Einige der letzten Überlebenden schlossen sich in Gruppen und Kolonien zusammen, um die Chancen aufs Überleben zu erhöhen und das Lebewesen Mensch zu bewahren. Doch nicht jede dieser Gruppen hat gute Absichten. Den mit dem Tod tat sich ein weiteres Hindernis auf. Misstrauen, Kampf und Krieg. Niemand vertraut dem anderen, selbst wenn er es unter Beweis stellt. Kämpfe wegen Konserven werden ausgetragen und Kriege geführt, weil man am Leben bleiben will. Ein Messer in der Brust eines Feindes als Zeichen des Überlebens...
Team
Date
WeatherDer Herbst ist in Washington eingezogen und macht den Überlebenden zuschaffen. Regenschauer, Stürme und kalte Winde ziehen durch die Straßen und Wälder, während der wandelnde Tod ungehindert weiter mordet. Wer überleben will, sollte sich warme Sachen anziehen und sich einen Unterschlupf suchen, sowie ein paar Konserven bunkern. Vielleicht wäre es sogar sicherer sich einer Kolonie anzuschließen? Doch bedenke, nach dem Herbst kommt der Winter.
NewsflashNeues Jahr neues Glück, neue Beißer. Wir kämpfen weiter gegen die Untoten doch nicht nur diese sind zur Quelle des Bösen geworden. Auch die Menschen sind zu einer großen Gefahr geworden. Die Mitglieder des Hotel Herrenhaus werden dies nun am eigenen Leib erfahren müssen, da das Hotel angegegriffen wird. Werden sie ihr zu Hause verteidigen können und wieso eilt der Güterhof ihnen nun zur Hilfe? - your Last Survivors Team, since March 2018 wishes you an awesome Year! ♥
#1

Die verlorenen Kinder & Canons

in Gruppierungen 20.01.2020 17:52
von Last Survivor | 321 Beiträge | 361 Punkte
avatar
Kolonie Einzelgänger


Diese "Gruppe" existiert schon seit langer Zeit nicht mehr, jedoch können Kinder-Charas Teil dieser Gruppe gewesen sein oder einen Bezug dazu haben. So lässt sich die Story ausschmücken und eventuell Kontakte finden.





Geschichte

Das Heim der verloren Kinder entstand noch recht am Anfang der Apokalypse, als der aufgeschlossene Tommy im ehemaligen St. Ann's Children's Home einen Schlafplatz suchte. Es war der 22. November 2015, als der Junge die Treppen der alten Villa hinaufstieg und sich der schüchternen Maggie anschloss, welche seit ihrem 6. Lebensjahr dort lebte und streng katholisch erzogen wurde. An jenem Tag entstand diese kleine Kolonie und sollte ein halbes Jahr später schon wieder zerstört werden. In den Herzen der Kinder, die bei dem Angriff nicht ihr Leben gelassen hatten, lebte sie jedoch weiter.
Die einzige Regel, die die Kinder aufgestellt hatten, war es keine Erwachsenen aufzunehmen. Zu viele schlechte Erfahrungen spukten in den Köpfen der Teenager, auch wenn es immer wieder Diskussionen zu diesem Thema gab. Manche schätzten ihre Überlebenschancen als viel zu gering ohne Erwachsene ein, doch war ihr Misstrauen größer. Die Kolonie hat viele Mitglieder dazugewonnen, doch genauso viele gehen und sterben sehen.
Am 23. Mai 2016 war das letzte Mitglied der Kolonie aus dem ehemaligen Kinderheim verschwunden.


Lage und Gebäude

Das St. Ann's Children's Home befindet sich außerhalb von Washington D.C. am Rand des Chillum Community Park. Durch ihn fließt der Northwest Branch Anacostia River und bietet eine Menge Grünfläche. Der Park wird von der Route 212, 410, 500 und 501 umschlossen.

Die alte Villa liegt am Rand des Parks und steht schon seit einigen Jahren dort. Als die Besitzerin starb, wollte sie, dass dies ein neues Heim für Kinder wird, da sie selbst nie welche hatte. Eine katholische Organisation nahm sich dem an und rüstete das Haus dem Zweck gemäß aus. Die Zimmer wurden für die Kinder umfunktioniert, in denen 1 - 4 Kinder untergebracht wurden. Insgesamt nannten damals 16 Kinder dies ihr Heim. Das Gebäude ist von einem hohen Zaun und einigen Pfeilern aus Stein umgeben und bietet ihnen Schutz. Die Kinder haben den Teil des Zaunes, durch den man hindurchsehen kann, mit Planen abgedeckt und einige Fallen und kleine Gräben auf dem Gelände geschaffen, für den Fall, dass Untote eindringen könnten.


Mitglieder

Die Zimmer der St. Ann's Villa waren nie voll besetzt und trotzdem zählten sich einige Köpfe einst zu dieser Kolonie.

Maggie Ashwood - 22. November - 19. Mai
Thomas "Tommy" Bishop - 22. November - 23. Mai
George Brantford - 6. Dezember - 18. Mai (vergeben)
Finnegan "Finn" Butler - 6. Dezember - 18. Mai
Darcy Robins - 6. Februar - 16. Mai (vergeben)
Penelope Matthews - 6. Februar - 16. Mai († 18.10.2017)
Lion Matthews - 6. Februar - 16. Mai
Elizabeth Campbell - 4. Januar - 23. April †
Cameron Hall - 14. Februar - 16. Mai †
Josh Olsen "Der Anführer" - 15. Dezember - 16. Mai
Noah Young - 10. Januar - 16. Mai
Kitty Young - 10. Januar - 27. April (entführt)
Shannon King - 28. Februar - 10. Mai
Mason Fisher - 12. März - 19. Mai
Woods McShane - 25. Januar - 16. Mai †





Zimmeraufteilung

Maggie Ashwood war diejenige, die den Kindern ihre Zimmer zuteilte. Meist dachte sie dabei an die Kinder zurück, die zuvor in diesem Zimmer schliefen und wenn sie ihrer Meinung nach gut mit dem neuen Mitglied harmoniert hätten, ordnete sie diesen jenes Bett zu. Nur selten verriet sie, welche Hobbys und Eigenschaften das Kind aufgewiesen hatte.

Vierer-Zimmer: Woods McShane | Mason Fisher | Noah Young | Cameron Hall
Dreier-Zimmer: Darcy Robins | Penelope Matthews | Lion Matthews
Zweier-Zimmer: Maggie Ashwood | Thomas Bishop
Zweier-Zimmer: George Brantford | Finnegan Butler
Zweier-Zimmer: Shannon King | Kitty Young
Einzelzimmer: Josh Olsen
Einzelzimmer: Elizabeth Campbell
Einzelzimmer: -


The End

Anfang Mai des Jahres 2016 starteten ein paar Plünderer einen Angriff auf die Kolonie, nachdem sie es einige Zeit aus der Ferne beobachtet hatten. Bereits einige Wochen davor verschwand eines der Kinder spurlos, unwissend, dass es die Plünderer waren, die sie bald angreifen würden. Es ging ihnen nicht darum die Kinder zu töten, sondern jene für ihre eigene Kolonie zu sichern. Natürlich aber hatten sie auch ihr Hab und Gut im Auge und auch auf das sicher umzäunte Gelände ein Auge geworfen.
Die Teenager waren jedoch nicht dumm und hatten das Haus mit kleinen Fallen ausgestattet, sollte es jemals zu einem Angriff kommen. Doch letztendlich hielt auch dies die Plünderer nicht davon ab, die Kinder zu töten, zu verschleppen und zu verjagen. Am 16. Mai 2016 wurde die Gruppe auseinandergerissen..




zuletzt bearbeitet 21.01.2020 18:33 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Die verlorenen Kinder (ehemalige Gruppierung)

in Gruppierungen 21.01.2020 18:32
von Last Survivor | 321 Beiträge | 361 Punkte
avatar
Kolonie Einzelgänger









• Die verlorenen Kinder •





Maggie Ashwood | 15 Jahre alt | 22. November - 18. Mai | Frei

» Die kleine Maggie lebt seit ihrem 6. Lebensjahr im St. Ann's und blieb auch nach Ausbruch der Seuche dort. Die meisten lernten die Brünette kennen, als sie gerade einmal dreizehn Jahre alt war. Tommy war der erste, dem sie vertraute und sich deshalb auch ein Zimmer mit ihm teilte. Den Rest der Jugendlichen wies sie die Zimmer und Betten zu, in Anbetracht dessen, wer vorher diese Zimmer bezogen hatte und ob sie gut mit dem neuen Bewohner harmoniert hätten. Maggie wollte sich nie als Anführerin aufstellen lassen, doch besitzt sie eine Menge Durchsetzungskraft und Willensstärke und ist für ihr Alter doch recht reif. Es fiel ihr sehr schwer das Heim zu verlassen, doch sah sie nach dem Angriff ein, dass es besser sei zu gehen. An diesem Tag schloss sie sich George und Finn an.
Avatarvorschlag: Mackenzie Foy



Thomas "Tommy" Bishop | 16 Jahre alt | 22. November - 23. Mai | Frei

» Tommy war das zweite Mitglied der Kolonie und freundete sich sofort mit Maggie an. Die Beiden wurden innerhalb kürzester Zeit zu den besten Freunden und ein unzertrennliches Duo. Alles innerhalb des Heims machten sie gemeinsam und niemand konnte sich zwischen sie drängen, auch wenn sie einen freundlichen Umgang mit allen anderen pflegten. Nachdem das St. Ann's angegriffen wurde, trennten sich jedoch ihre Wege.
Avatarvorschlag: Jack Dylan Grazer



George Brantford | 17 Jahre alt | 6. Dezember - 18. Mai | Vergeben

» Der aus New Orleans stammende George wurde recht früh Teil der Gruppe und schloss sich dieser gemeinsam mit seinem besten Freund Finnegan an. Er liebt Musik, spielte selber Trompete und war jahrelang Teil des Drama-Clubs an seiner Schule. George versucht in allen Menschen das Gute zu sehen und Konflikte zu vermeiden, bzw diese zu nutzen, um anderen ins Gewissen zu reden oder sie zur Besinnung zu bringen. Auch wenn er dabei erfolglos sein sollte, zieht ihn dies nicht runter. Seine positive Energie, seinen Humor und seine Ideen, das Leben in diesen Zeiten etwas sorgloser zu gestalten, schätzen die Anderen sehr an ihm. Gemeinsam mit seinem besten Freund und Maggie verließ er zwei Tage nach dem Angriff das Heim.
Avatar: Lucas Jade Zumann



Finnegan "Finn" Butler | 17 Jahre alt | 6. Dezember - 18. Mai | Frei

» Finn ist das letzte fehlende Stück der Dreierrunde, bestehend aus Darcy, George und eben Finnegan. Die beiden Jungs gingen damals in die gleiche Klasse und unternahmen gemeinsam mit dieser die Reise von New Orleans nach Washington D.C., die Hauptstadt der USA. Zu diesem Zeitpunkt hatten sie nie wirklich viel miteinander zu tun und erst die Apokalypse schweißte sie zusammen. Finn ist der Maler und Fantasievolle der Runde, den man aufgrund seiner charmanten Art einfach mögen muss. Gemeinsam mit George und Maggie verließ er die Kolonie zwei Tage nach dem Angriff.
Avatarvorschlag: Noah Schnapp



Darcy Robins | 18 Jahre alt | 6. Februar - 16. Mai | Vergeben

» So; hatte sich die Norwegerin ihr Austauschjahr definitiv nicht vor gestellt. Ein ehemaliger Cheerleader der eigentlich nur mal aus dem Alltag ausbrechen, neue Freunde finden und sich weiter entwickeln wollte. Was sie aber bekam waren Tod und Verderben. Anfänglich war sie nur mit einem fremden Mann unterwegs, fand aber einige Tage später zu ihren Gastgeschwistern zurück die sich der Gruppe angeschlossen hatten. Diese trennte sich wenig später und die drei schlossen sich den Kindern im Waisenhaus an. Anfänglich kam die Brünette ein wenig in sich gekehrt und teilnahmslos rüber, blühte aber wenig später unter all den anderen noch einmal auf. Es zeigte sich schnell ihr offenes Ohr für andere, sie war bereit ihre und die Sorgen der anderen - unter vertraulichen Verhältnissen - zu teilen. Man sagt ja oft "Geteiltes Leid, ist halbes Leid" - oder? Aber auch war sie dafür bekannt kein Blatt vor den Mund zu nehmen, ihre Meinung immer frei heraus zu sagen. Sie wirkte irgendwie besonders "Erwachsen" im Gegensatz zu anderen. Freundemäßig hatte sie sich aber immer an Finnegan und George gehalten; mit den beiden war sie nach der Ankunft das erste mal ins Gespräch gekommen. Ziemlich unmittelbar nach dem Angriff hatte sie das Waisenhaus aber mit ihren beiden Austauschgeschwistern verlassen. Die drei wurden wenig später ein zweites mal getrennt und Darcy war mit Lion alleine und schloss sich nach langem überlegen erneut einer Kolonie an. Nach einer halben Ewigkeit später fand sie ihre Austauschschwester wieder, musste sie aber erlösen.
Avatar: Danielle Campbell



Lion Matthews | 14 Jahre alt | 6. Februar - 16. Mai | Frei

» Mit einer der Jüngsten, aber auch einer der einzigen der sein wahres Lächeln nie verloren hatte. Für ihn gab es das alles dort draußen gar nicht, so gut hatte man ihn bisher vor allem abgeschirmt. Der Sonnenschein der Gruppe, so wurde er zumindest immer von seiner Schwester genannt, war auch immer für ein Späßchen, einen Witz oder ein gemeinsames Spiel zu haben. Besonders in UNO hat er reihenweise alle abgezogen. Reden konnte der Junge wie ein Wasserfall, auch wenn er manchmal stotterte und lispelte. Der Angriff auf das Waisenhaus katapultierte den Träumer aber in die Realität. Gewalt, Blut und der Tod hinterließen seine spuren bei dem Jungen und er hörte auf zu sprechen. Selbst nach der Trennung von der Gruppe schwieg er, lies sich kein Wort entlocken; weder von seiner Schwester noch von Darcy. Die Trennung seiner Schwester saß ihm tief in den Knochen, er blieb mit Darcy alleine zurück und sie schlossen sich erneut einer Kolonie an. Über Penelope's Tod weiß er nichts.
Avatarvorschlag: Jaeden Martell, Cameron Boyce



Josh Olsen "Der Anführer" | 20 Jahre alt | 15. Dezember - 16. Mai | Frei

» Josh kristallisierte sich sehr früh und ohne jegliche Wahl als Anführer heraus, was einfach so angenommen wurde. Grundlegend trat er den Leuten mit Respekt gegenüber und wollte die Meinung der Anderen erfahren, doch nutzte er von Zeit zu Zeit seine Position gerne mal aus. Zum Beispiel, um ein Einzelzimmer zu bekommen oder Entscheidungen alleine zu fällen, was zum Glück nicht oft vorkam. Am Tag des Angriff, als sein bester Freund Woods jedoch angeschossen wurde, war er der erste, der flüchtete.
Avatarvorschlag: Tanner Buchanan, Alex Fitzalan



Taylor Reed | 19 Jahre alt | 28. Februar - 10. Mai | Vergeben

» Die Schönheit der Gruppe war immer Shannon. Auch wenn sie recht spät dazukam, hinterließ sie einen bleibenden Eindruck. Das Klischee einer Blondine, abgesehen davon, dass sie kein Dummkopf war. Sie war sogar recht klug, raffiniert und gerissen und wusste oft, was sie zu sagen und tun hatte, um die Anderen zu beeinflussen. Noch vor dem Angriff verließ sie die Gruppe, da sie bei einer Plünderungstour einen alten Bekannten traf.
Avatarvorschlag: Halston Sage, Carlson Young



Noah Young | 16 Jahre alt | 10. Januar - 16. Mai | Frei

» Kittys Bruder, ein absolutes Genie. In der Schule hatte er nur Bestnoten, war mit seiner Intelligenz aber nicht unbedingt sehr beliebt und zählte eher zu den Nerds. Seine Freizeitgestaltung belief sich auf: Sudoku, Kreuzworträtsel und Klugscheißen. Das behielt er auch immer bei. Seine Heftchen trug er immer bei sich und freute sich ungemein wenn man ihm ein neues brachte. Auch wenn er bei den anderen nicht unbedingt immer auf Wohlwollen traf; was sicher seiner Besserwisserischen Art zu verdanken war; war er von anderen wiederum ein geschätztes Mitglied. Besonders Mason hatte sich mit dem asiatischen Jungen angefreundet. Der Tag an dem seine Schwester eine Tour für ihn übernahm, aber nie mehr wieder kam, hing ihm immer nach. Er machte sich schreckliche Vorwürfe und am Tag des Angriffs stand er erst in den Reihen der anderen, war aber als die Auseinandersetzung vorbei war verschwunden.
Avatarvorschlag: Brandon Soo Hoo



Kitty Young | 17 Jahre alt | 10. Januar - 27. April (entführt) | Frei

» Ruhig und zurückhaltend. So war die Dunkelhaarige bei allen bekannt. Sie hielt sich stehts aus Konflikten raus, trug aber trotzdem immer ihren Teil zu der Gruppe bei. Es sollte aber alles anders kommen, als ihr Bruder sie aufgrund von "Unwohlsein" darum bat seine Plündertour zu übernehmen; wo doch alle wussten das er nur blufft; und Kitty sicher auch. Trotz allem übernahm sie im April die Tour, kehrte aber nie wieder zu den anderen zurück.
Avatarvorschlag: Lana Condor, Chelsea Zhang



Mason Fisher | 20 Jahre alt | 12. März - 23. Mai | Frei

» Ein loyaler Kerl; und das bis zum bitteren Ende. Sein Teamgeist rührt vermutlich aus seiner Vergangenheit als Sportler, er wusste schon immer das man nur als Team vorankommt und lies ab und zu auch gerne mal für einen Moment den Anführer raushängen. Er war der absolute Typ dafür gewesen, wollte aber Josh in keinster Weise den Posten streitigmachen, so hielt er sich immer im Hintergrund. Er war eben aber auch der absolute Macho und Charmeur. Er wusste wie er - besonders die Damen - oft reihenweise um den Finger wickeln konnte. Er stand den Angriff mit allen durch und verließ höchst widerwillig als Letzter das Waisenhaus um sich alleine durch zu schlagen.
Avatarvorschlag: Ian Nelson, Nick Robinson


Wichtiges

» Die Charaktere müssen nicht 1 zu 1 so übernommen werden, sondern dienen nur als Inspiration und Charaktervorschlag.


zuletzt bearbeitet 16.02.2020 17:05 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:
River Marlow Morales

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Taylor Reed
Besucherzähler
Heute waren 29 Gäste und 10 Mitglieder, gestern 112 Gäste und 23 Mitglieder online.

Forum Statistiken

disconnected Zombie-Gaststätte Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen