Storytime
Wir befinden uns im Herbst des Jahres 2017. Seit zwei Jahren wandeln sogenannte Zombies auf unserer Erde und machen den letzten Überlebenden das Leben schwer. Das Chaos verbreitete sich schleichend und so nahm der Tod immer mehr von den Lebenden mit sich. Die mit Kampfgeist, Stärke und vor allem Köpfchen, schafften es irgendwie all den Verlust und Schmerz zu verkraften und sich mit der neuen Welt "anzufreunden". Die einen sahen den Ausbruch der Seuche als Strafe, andere wiederum als Neuanfang. Jene, denen in ihrem früheren Leben nie etwas Gutes widerfahren war, ob sie nun selbst daran schuld waren oder der Einfluss anderer Menschen. Mittlerweile ist die Vergangenheit jedoch irrelevant geworden, im Anbetracht dessen, was einem jeden Tag aufs Neue bevorstand. Einige der letzten Überlebenden schlossen sich in Gruppen und Kolonien zusammen, um die Chancen aufs Überleben zu erhöhen und das Lebewesen Mensch zu bewahren. Doch nicht jede dieser Gruppen hat gute Absichten. Den mit dem Tod tat sich ein weiteres Hindernis auf. Misstrauen, Kampf und Krieg. Niemand vertraut dem anderen, selbst wenn er es unter Beweis stellt. Kämpfe wegen Konserven werden ausgetragen und Kriege geführt, weil man am Leben bleiben will. Ein Messer in der Brust eines Feindes als Zeichen des Überlebens...
Team
Date
WeatherDer Herbst ist in Washington eingezogen und macht den Überlebenden zuschaffen. Regenschauer, Stürme und kalte Winde ziehen durch die Straßen und Wälder, während der wandelnde Tod ungehindert weiter mordet. Wer überleben will, sollte sich warme Sachen anziehen und sich einen Unterschlupf suchen, sowie ein paar Konserven bunkern. Vielleicht wäre es sogar sicherer sich einer Kolonie anzuschließen? Doch bedenke, nach dem Herbst kommt der Winter.
NewsflashNeues Jahr neues Glück, neue Beißer. Wir kämpfen weiter gegen die Untoten doch nicht nur diese sind zur Quelle des Bösen geworden. Auch die Menschen sind zu einer großen Gefahr geworden. Die Mitglieder des Hotel Herrenhaus werden dies nun am eigenen Leib erfahren müssen, da das Hotel angegegriffen wird. Werden sie ihr zu Hause verteidigen können und wieso eilt der Güterhof ihnen nun zur Hilfe? - your Last Survivors Team, since March 2018 ♥

#1

Bewerbung

in Bewerbungsbereich 06.09.2020 19:33
von Last Survivor | 355 Beiträge | 429 Punkte
avatar
Kolonie Einzelgänger



     



Herzlich Willkommen, Überlebender! Schön, dass du zu uns gefunden hast und Teil der apokalyptischen Welt werden möchtest. Bevor du dich jedoch an die Bewerbung machst, lies dir bitte unsere Storyline, sowie das Regelwerk durch. Wenn du das getan hast, solltest du nur noch sichergehen, dass dein Avatar und der gewünschte Name frei ist. Infos dazu findest du hier.

Liebe Grüße - das Last Survivor Team.


1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
 
[center]
<div style="background-color:#47403A; color: #181312;"><center>[b]&#11821; Vor- und Nachname | Alter | Ehemaliger Beruf | Zugehörigkeit | Avatar &#11821;[/b]</center></div>_________________________________________________________
xx xx | xx Jahre alt | xx | xx | xx xx
 
<div style="background-color:#47403A; color: #181312;"><center>[b]&#11821; Lebensgeschichte [style=font-size:7pt][Mindestwortzahl: 400.][/style] &#11821;[/b]</center></div>
[Float-Left][img]https://i.imgur.com/qhvwLmw.gif[/img][/Float-Left][scrollbar2][block]Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.[/block][/scrollbar2]
 
<div style="background-color:#47403A; color: #181312;"><center>[b]&#11821; Charaktereigenschften & Fähigkeiten &#11821;[/b]</center></div>
[scrollbar1][block]Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.[/block][/scrollbar1]
 
<div style="background-color:#47403A; color: #181312;"><center>[b]&#11821; Ausrüstung &#11821;[/b]</center></div>
[scrollbar1][block]Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.[/block][/scrollbar1]
 
<div style="background-color:#47403A; color: #181312;"><center>[b]&#11821; Gesuch | PB-Alter | Regelsatz &#11821;[/b]</center></div>
[Float-right][img]https://i.imgur.com/rTGmST8.gif[/img][/Float-right][scrollbar2][style=font-size:13pt][b]&#11821; Bewirbst du dich auf ein Gesuch? &#11821;[/b][/style]
_______________________________

[ ] Nein | [ ] Ja, auf das von xx
 
[spoiler=Probepost!][/spoiler]
 
[style=font-size:13pt][b]&#11821; Wie alt bist du? &#11821;[/b][/style]
_______________________________
 
xxx Jahre alt
 
[style=font-size:13pt][b]&#11821; Wie lautet unser Regelsatz? &#11821;[/b][/style]
_______________________________
 
xxx xxx xxx
 
[/scrollbar2]
 
[/center]

 



zuletzt bearbeitet 06.09.2020 19:33 | nach oben springen

#2

RE: Bewerbung

in Bewerbungsbereich 27.09.2020 23:32
von Loki
avatar

Guten Abend,
vielleicht haben sich ein paar schon gefragt, wo ich denn eigentlich stecke und wann ich hier auftauche. Nun, ich würde euch wirklich gerne beitreten, daher habe ich mal eine kleine Bewerbung geschrieben und hoffe ihr findet sie gut und das mir mich gerne haben möchtet.
Liebe Grüße
Loki


⸭ Vor- und Nachname | Alter | Ehemaliger Beruf | Zugehörigkeit | Avatar ⸭
_________________________________________________________
Loki Lindqvist | 23 Jahre alt | Studentin / Kellnerin | Radiostation | Emma Stone

⸭ Lebensgeschichte [Mindestwortzahl: 400.]

Loki – auch wenn das damals noch nicht ihr Name war – wurde in Baltimore, Maryland geboren und wuchs zweisprachig als Tochter einer Amerikanerin und eines Schweden auf. Schon früh begeisterte sie sich für die Musik. Ihre Eltern erkannten ihr Talent und gaben sich auch größte Mühe es zu fördern. Lokis Instrument war schon immer die Geige gewesen, aber sie wirklich dazu inspiriert, hatte sie ihre Farmor (ihre schwedische Oma). Die Familie verbrachte jeden Sommer in Schweden, solang Loki noch klein war und sie liebte es ihren Großeltern auf der Geige etwas vorzuspielen. Wenn ihr also die nötige Motivation fehlte, dann war es meistens Lokis Farmor, die sie wieder anspornte.

Bis die Musik einfach Lokis Natur wurde und die Geige ihr dritter Arm, scherzte ihr Vater immer. Sie war eine gute Schülerin, aber nie eins der ‚coolen Kids‘. Sowohl in der Middle- als auch in der High School spielte sie im Schulorchester mit. In ihrer Freizeit übte sie täglich auf der Geige und selbstverständlich gab es auch kleine Konzerte, die von Lokis Musikschule organisiert wurden. Das junge Mädchen hatte eine glückliche Kindheit und Jugend und der Traum, der in der ganzen Zeit weiter in ihr gewachsen war, irgendwann in einem großen Orchester zu spielen, wurde immer realistischer. Spätestens als sie an der University of Maryland angenommen wurde und sich dort schließlich auch als Musikstudentin einschrieb, verstand Loki, dass sie auf dem besten Weg war ihr Ziel zu erreichen.

Glücklicherweise konnten ihre Eltern Loki finanziell unterstützen, was das College anging, so konnte sie sich komplett auf ihr Studium konzentrieren. Während des ersten Semesters tat sie das auch und schaffte es ins Ensemble des Uniorchesters. Im zweiten Semester hatte sich die junge Frau schon so gut eingelebt, dass sie sich seinen Job als Kellnerin suchte, um ihren Eltern nicht ganz so auf der Tasche zu liegen.

Und so hätte das Leben auch hübsch weiter gehen können, Loki hätte ihr Studium abgeschlossen, hätte es in ein Orchester geschafft und ihren Traum gelebt… Aber Ausbruch des Virus kam und veränderte nicht nur ihre, sondern die ganze Welt von heute auf morgen.
Zusammen mit einer Gruppe Studenten machten Loki und ihre beste Freundin Trish sich auf, zurück nach Baltimore. Als sie das Haus von Lokis Eltern erreichten, bewahrheiteten sich leider ihre schlimmsten Befürchtungen. Im Keller des Hauses fanden sie die beiden…
Nachdem Loki sie im Garten beerdigt und getrauert hatte, beschloss die Gruppe weiter zu ziehen. Ohne konkretes Ziel und wenn Loki im Nachhinein darüber nachdachte, mag da vielleicht ihr Fehler gelegen habe. Die Gruppe wurde immer kleiner, bis schließlich nur noch Loki und Trish übrig waren. Und kurz darauf war Loki komplett allein…

Allein und ohne jeden Halt, hatte Loki pures Glück, dass sie überlebte. Sie fand eine Gruppe freundlich gesinnter Überlebender, die von einem Flüchtlingslager im Westen erzählten und da sie nichts mehr zu verlieren hatte, schloss Loki sich kurzerhand an.
Die kleine Gruppe fand das Lager und wurde tatsächlich herzlich aufgenommen. Und hier lebte Loki. Relativ friedlich, für etwas mehr als ein Jahr. In der Kolonie musste sich jeder nützlich machen und man erweiterte Lokis schon bestehende Fertigkeiten nur aus. Sie lernte mit Pfeil und Bogen und dem Dolch umzugehen. Ersteres war eindeutig ihr Steckenpferd, aber da sie auch im Nahkampf nicht schutzlos sein wollte, entschied Loki sich für ihren Dolch als Zweitwaffe.

Nach einiger Zeit packte sie aber das Heimweh. Loki verabschiedete sich, zu ihrer Überraschung mit ein paar anderen Überlebenden zusammen, von der Kolonie und machte sich auf den Weg zurück nach Osten.
Wieder in ihrer alten Heimat angekommen, wurde sie leider durch einen Überfall und Plünderer von ihrer Gruppe getrennt. Verletzt und beinahe mittellos strandete sie in einem ehemaligen Asylum. Allerdings fand sie es gar nicht mal so schlecht da, sie fand schnell neue Freunde. Unter anderem Liam, Lucia, Cecil Kyra und Ethan – auch wenn man letzteren nicht gleich sofort als Freund bezeichnen konnte. So beschloss sie zu bleiben.

Überraschenderweise war besonders Cecil war eine Person, der sie sich anvertrauen konnte. Allen Wahrscheinlichkeiten zum Trotz, fand sie in ihm einen gleichgesinnten. Ein anderer, gestrandeter Musiker, sogar aus einem anderen Land. Aber er verstand sie, ihre Sehnsucht und die Liebe zur Musik. Die beiden kamen sich näher, auch wenn Loki Angst davor, hatte sie doch alle Menschen, die ihr etwas bedeuteten, verloren. Verständlicherweise wollte sie diesen Schmerz nicht noch einmal durchmachen, aber es ließ sich auch nicht verhindern, dass sie sich zu Cecil hingezogen fühlte.

Leider machte aber wieder einmal das Schicksal einen Strich durch die Rechnung. Das Asylum ging in Flammen auf, gerade als Loki dabei war sich einzuleben, wohlzufühlen und…
Aber es gab keine Zeit darüber nachzugrübeln. Sie musste flüchten und verlor dabei leider alle ihre neu gewonnenen Freunde aus den Augen. Nur mit der Ausrüstung am Laib, die sie sich auf die Schnelle hatte schnappen können, schlug sich Loki durch.
Es schmerzte, allerdings kam dieser Schmerz nicht von den Verbrennungen, die sie davongetragen hatte, denn schon wieder hatte Loki scheinbar all die Menschen verloren, die ihr wichtig geworden waren.



⸭ Charaktereigenschaften & Fähigkeiten ⸭

Some facts: Größe: 161cm; Gewicht: 55kg; Aussehen: rote, lange Haare - grüne Augen - klein – dünn; Herkunft: Baltimore, Maryland - Vater: Schwede, Mutter: Amerikanerin; Sprachen: Englisch und Schwedisch

Charakter: freundlich, aufgeschlossen, optimistisch, chaotisch, ab und an tollpatschig, emotional veranlagt, zart besaitet, sehr empathisch, Musikliebhaberin, Leseratte, fröhlich, kleiner Sonnenschein, intelligent, fingerfertig, liebevoll, manchmal echt verpeilt, spontan, voreilig, anhänglich, verschmust, energisch, voller Energie und guter Laune, manchmal laut, summt gerne wenn sie sich wohl fühlt

Fähigkeiten: fingerfertig, leise, klein, kann gut schleichen, ist gut im Verstecken, kann mit Pfeil und Bogen sehr gut umgehen, schnitzen, kann mit ihrem Dolch gut umgehen, spielt Geige, bilingual (Schwedisch und Englisch)



⸭ Ausrüstung ⸭

ein Recurve Bogen, mehrere Pfeile, ein Dolch, Pflaster, zwei Mullbinden, eine Anderthalb-Liter-Flasche (halb gefüllt), ein Schlafsack, fünf Meter Seil, eine Packungen Violinsaiten, ein Notizbuch (ihr Tagebuch), ein Stift, ein Fotoalbum, zwei Bücher (To kill a Mockingbird und Leaves of Grass), zwei Sets Wechselsachen, eine Dynamo-Taschenlampe, ein poliertes Stück Holz, ein Heft mit Notenblättern



⸭ Gesuch | PB-Alter | Regelsatz ⸭

⸭ Bewirbst du dich auf ein Gesuch? ⸭
_______________________________

[] Nein | [x] Ja, auf das von Cecils Herzen

Hier gibt’s nichts zu sehen


⸭ Wie alt bist du? ⸭
_______________________________

29 Jahre alt

⸭ Wie lautet unser Regelsatz? ⸭
_______________________________

*Ist weg




Ethan Haddock, Liam Ericson und Raphael Black lieben es!
Cecil Allistair meldet sich freiwillig als Tribut!
Ethan Haddock knutscht es ab.
zuletzt bearbeitet 28.09.2020 16:30 | nach oben springen

#3

RE: Bewerbung

in Bewerbungsbereich 28.09.2020 08:12
von Matthew Nolan | 86 Beiträge | 236 Punkte
avatar
Kolonie Hotel

Guten Morgen Loki!
Wir kennen uns schon über einen anderen Chara, Hehe.
Ich verlinke dir hier jetzt mal die Admins, damit sie dich auch schnell finden, wenn sie aus den Betten fallen.
@Raphael Black @Eleanor Johan Black @Ezekiel Archer
Und für die Wartezeit bekommst du Kaffee und Kekse... *die er ihr rüber schiebt*

Ich freue mich schon drauf, dich hoffentlich bald drüben begrüßen zu dürfen

Lg Matt (und Eth)





nach oben springen

#4

RE: Bewerbung

in Bewerbungsbereich 28.09.2020 16:32
von Eleanor Johan Black | 786 Beiträge | 1844 Punkte
avatar
Kolonie Traitors

Hey du!

Du wurdest mir ja schon angekündigt und ich freue mich wirklich sehr, dass du zu uns kommen möchtest!
Ich mache es mal kurz, da wir drei alle sehr vom RL eingespannt sind: Du kannst in die Registrierung hüpfen und im Laufe des Tages wird dich einer von uns freischalten!

Lg.

Edit: Und danke an Matt.



         

Take a hit, shoot me down, shoot me down; I will never hit the ground.
_______________________________________________________________

Ethan Haddock knutscht es ab.
Liam Ericson trinkt darauf!
zuletzt bearbeitet 28.09.2020 16:33 | nach oben springen

#5

RE: Bewerbung

in Bewerbungsbereich 28.09.2020 17:50
von Loki
avatar

Ach, und ich dachte, dass ich euch alle überraschen könnte. Wie gemein, dass hier jemand gespoilert hat
Super, ich freue mich auch sehr!
Registrierung ist jetzt durch, aber macht euch bitte keinen Stress, ich bin geduldig.
LG


nach oben springen

#6

RE: Bewerbung

in Bewerbungsbereich 13.10.2020 11:03
von Isaac
avatar


⸭ Vor- und Nachname | Alter | Ehemaliger Beruf | Zugehörigkeit | Avatar ⸭
_________________________________________________________
Isaac Lee Turner | 21 Jahre alt | Schwarzarbeit (verschiedene Dinge) | Einzelgänger| Evan Peters

⸭ Lebensgeschichte [Mindestwortzahl: 400.]

Isaac wurde 1996 in Großbritannien geboren. Allerdings begann sein Leben schon kompliziert, denn seine Mutter wollte ihn anfangs schon zur Adoption frei geben. Er war nicht geplant und ausserdem hatte seine Mutter schon mit ihrer Alkoholsucht zu kämpfen. Auch während der Schwangerschaft trank sie, allerdings schaffte sie es, sich so weit zurück zu halten, dass die Schäden an ihrem Ungeborenen nicht allzu schwerwiegend wurden.
Die Entscheidung, ihn doch zu behalten, war der Überredungskunst des Vaters geschuldet, der sich immer einen Sohn gewünscht hatte. Als Jack noch ein Baby war, hatten seine Eltern ein kleines Haus. Dort wohnten sie bis er 5 Jahre alt war. Seine Mutter hatte es tatsächlich nach einigen Therapieanläufen geschafft, ihre Sucht zu besiegen. In dieser Zeit war der Junge glücklich. Warum auch immer, der Vater verließ 2001 die Familie, ohne ein jegliches Abschiedswort. Man hätte es vielleicht ahnen können, aber Isaac war noch zu klein, um Zeichen zu deuten. Seine Mutter, schier überfordert, griff mit einem Mal wieder zur Flasche. Sie verloren das Haus und waren gezwungen in eine Sozialwohnung zu ziehen. In einem Ghetto, in welchem Gewalt und Drogen an der Tagesordnung waren.
Das war kein guter, aber wohl zu viel Einfluss auf den Jungen. Er rauchte schon mit 11 Jahren und nahm mit 14 seine erste Ecstasypille. Nichts schien wichtiger, als dazu zu gehören. Schule schwänzen und kleine Diebstähle gehörten ebenfalls zu einigen Delikten, die er sich schon in jungen Jahren leistete. Seine Mutter konnte nichts ausrichten, war sie doch immer weniger anwesend.
Als er 15 wurde beschloss er, England zu verlassen. Er hatte es im Fernsehen gesehen, den amerikanischen Traum, die Freiheit und alles, was nichts mit seinem bisherigen Leben zu tun hatte. Und so setzte er es sich in den Kopf, an dem Tag, wo er 18 wurde, wäre er weg. Doch dafür fehlte ihm Geld. Deshalb schien es, als wäre er vernünftig geworden, als er sich einen Job auf einer Farm, außerhalb der Stadt besorgte. Mit dem Lohn davon, versorgte er seine Mutter und sich, konnte aber auch einiges zurück legen. 3 Jahre hatte er also gespart und war nun bereit, seine Mutter einfach zurück zu lassen. Natürlich wusste er, was damals passiert war. Sie hatte es ihm im Suff an den Kopf geworfen, aber er hasste sie nicht…dennoch war er bereit sie zu verlassen.
Und das tat er auch. Genau wie sein Vater war er in einer Nacht und Nebelaktion weg. Jedoch mit dem Unterschied, dass er ihr einen Brief hinterließ und ihr versprach, dass er zurück kommen und ihnen ein besseres Leben ermöglichen würde…Ja, er hasste sie nicht. Er fand jemanden, der ihm über den großen Teich half und ohne ein Visum in Amerika einzureisen. Dafür ging fast sein gesamtes Erspartes drauf, aber das war es ihm wert.
Der Rest seines Geldes war schnell verbraucht, aber auch wenn er seine Eigenarten hatte, wusste der junge Mann sich anzupassen. Schnell knüpfte er Kontakte und fand bei einem alten Pärchen Unterschlupf. Wieder war es eine Farm, aber das kam ihm zugute, weil er auch hier wieder Geld verdienen konnte. Doch erlaubt war das nicht. Isaac scherte sich nicht darum, dass er sich erneut strafbar machte, aber er war sich auch darüber im Klaren, in welche Gefahr sich seine Gönner brachten. Er wollte das nicht lange tun, nur bis er auf eigenen Beinen stehen konnte. Doch das Schicksal kam ihm zuvor. Er wurde erwischt. In der Nacht kamen sie, durchsuchten das Haus und nahmen ihn mit. Untersuchungshaft… Eigentlich hatte er schon früher damit gerechnet, wieder ausgewiesen zu werden, aber er musste tatsächlich mehrere Wochen dort drin bleiben. Es hieß, dass es Schwierigkeiten mit den Fluggesellschaften gab. Eines Tages brach Panik aus. Er wachte in seiner Zelle auf, weil auf dem Flur Aufruhr herrschte. Doch er konnte nicht einordnen, was das Problem war. Erst als einer der Beamten schnell und eindeutig gehetzt seine Zelle öffnete, wurde ihm klar, dass es etwas Großes sein musste. Zusammen mit ein paar Zellennachbarn floh er, ohne Fragen zu stellen.
Kurze Zeit später aber bereute er das schon fast wieder, als er das Chaos auf den Straßen Washingtons sah. Seine Gruppe verlor sich recht schnell und er stand bald allein da. Also schnappte er sich ein Auto, das achtlos stehen geblieben war und fuhr an den einzigen Ort, der ihm einfiel. Die Farm… Die Alten hatten nur aus den Nachrichten mitbekommen, was los war und versuchten es Isaac zu erklären. Er hatte verdammtes Glück, es überhaupt aus der Stadt geschafft zu haben. Ihm drängte sich die Frage auf, ob es überall so war…
Die Farm war recht abgelegen und wirkte anfangs sicher. Es dauerte, bis ihnen der erste Untote über den Weg lief und Isaac war daran, alles abzusichern. Wieder bewies er, dass er sich kümmern konnte und dankbar war. Doch die Tiere auf der Farm lockten immer mehr von ihnen an und eines Tages kam es so, wie es kommen musste. Der ältere Mann wurde gebissen und wenig später wollte seine Witwe selbst nicht mehr leben. Jack fand sie tot im Badezimmer. Untot…denn sie hatte es mit Tabletten beendet. Nachdem er beide begraben hatte, blieb er weiterhin dort und machte sich daran, einige der Tiere zu schlachten und zu verarbeiten. Manche scheuchte er fort. Bis keine mehr da waren. Sie waren zu laut und hatten immer mehr Aufmerksamkeit erregt. Das letzte Tier, ein Hund, beließ er bei sich. Es machte keinen Sinn ihn zu töten oder weg zu schicken. Er war nützlich und nun schon lange Zeit sein einziger Begleiter.
Er versuchte die Farm von außen so zu gestalten, dass man ihr nicht ansah, dass sie noch bewohnt ist. Im Haus hatte er nur noch zwei Räume, die er wirklich nutzte. Die Tiere waren fort. Einzig allein der kleine Garten im Hinterhof verriet, dass er noch da war. Jeden Tag läuft er das Gelände vorsichtig ab und tötet einzelne Beißer am Zaun. Ab und zu verlässt er sein scheinbar sicheres Zuhause, auf der Suche nach anderen Menschen. Dadurch, dass er nach dem Tod seiner Gönner, allein war, fehlte ihm Gesellschaft. Aber er wollte nicht, dass jemand zu ihm kam, denn allein könnte er sich nicht gegen eine Gruppe behaupten. Deshalb ging er selbst auf die Suche und würde für sich entscheiden, wem er von seinem Zuhause erzählte und wen er mit nahm.





⸭ Charaktereigenschften & Fähigkeiten ⸭

-stur-überheblich-sarkastisch-überdreht-freundlich (wenn er will)-intelligent-aktiv-sportlich-zielstrebig-nachdenklich-mutig-gesellig-Träumer
-hat das Gefühl, langsam irre zu werden, weil er schon so lange allein ist
-nutzte es schon immer aus, dass ihn die Leute unterschätzten
Fähigkeiten: Er ist schnell und wendig. Dank der Arbeit auf der Farm hat er viele landwirtschaftliche Fähigkeiten, wie Tiere schlachten, verarbeiten, usw. Und dank seiner Vergangenheit, hat er einen guten Überlebensinstinkt.
(führe es im Profil noch weiter aus)



⸭ Ausrüstung ⸭

Auf der Farm: Harke, Wasserflasche, Fernrohr
Wenn er unterwegs ist:
-Wasserflasche, Verbandszeug, Gewehr, Küchenmesser, Trockenfleisch, Schlafsack, Fernrohr (er versucht nie lange weg zu bleiben)



⸭ Gesuch | PB-Alter | Regelsatz ⸭

⸭ Bewirbst du dich auf ein Gesuch? ⸭
_______________________________

[ x] Nein | [ ] Ja, auf das von xx



⸭ Wie alt bist du? ⸭
_______________________________

30 J
Pb von E und M, hatte ihn schon angekündigt^^
⸭ Wie lautet unser Regelsatz? ⸭
_______________________________

*Meins!




Chloé Deneuve und Taylor Reed finden das gut.
Chloé Deneuve trinkt darauf!
zuletzt bearbeitet 13.10.2020 20:51 | nach oben springen

#7

RE: Bewerbung

in Bewerbungsbereich 13.10.2020 21:16
von Eleanor Johan Black | 786 Beiträge | 1844 Punkte
avatar
Kolonie Traitors

Hey!

Ich entschuldige mich für die Wartezeit, allerdings sind wir Admins momentan nicht die Aktivsten und sehr vom RL eingespannt.
Ich machs kurz: Deiner Bewerbung habe ich nichts auszusetzen, daher kannst du in die Anmerldung springen.

Lg



         

Take a hit, shoot me down, shoot me down; I will never hit the ground.
_______________________________________________________________

Chloé Deneuve findet das gut.
Chloé Deneuve trinkt darauf!
nach oben springen

#8

RE: Bewerbung

in Bewerbungsbereich 14.10.2020 00:42
von Isaac
avatar

Vielen Dank Elly!
Und schlaf dann mal gut


nach oben springen

#9

RE: Bewerbung

in Bewerbungsbereich 27.02.2021 13:00
von Noah
avatar

Ich bin Darlene, 27 Jahre alt, ganz neu hier und muss mich demnach noch etwas orientieren!
Ich wurde von einem ganz tollen Mitglied hierauf aufmerksam gemacht
Der Punkt ist, dass ich bereits vor Jahren für Jahre ein solches RPG (aber zu zweit) geschrieben habe und mich entschieden habe, meine Charaktere hier quasi zu reusen- da sie aber Zwillinge sind (m+w) würde ich sie trennen und, wenn ich darf, direkt mit beiden einsteigen- oder ggf auch erst mit Einem der Beiden einsteigen, den Anderen aber "reservieren" (Name+ Avatar). Ich hoffe, dass das erlaubt ist!
Deswegen werde ich einfach zwei Bewerbungen versenden! Wenn etwas nicht ganz passt, gern einfach Bescheid sagen!


⸭ Vor- und Nachname | Alter | Ehemaliger Beruf | Zugehörigkeit | Avatar ⸭
_________________________________________________________
Noah Temple | 23 Jahre alt | Medizinstudent | Radiostation | Andrew Lee Potts

⸭ Lebensgeschichte [Mindestwortzahl: 400.]


Noah und seine Zwillingsschwester Lucy wuchsen in einer Kleinstadt nahe Portland mit ihrem jüngeren Bruder Liam auf. Während ihr Vater als Veteran starb, als sie noch jung waren, und ihnen ein ziemliches Vermögen hinterließ, nutzte ihre Mutter das Geld sinnvoll und sorgte damit für eine finanziell stabile Lebenslage. Sie wuchsen recht wohlhabend auf, Noah bekam Gitarren- und Klavierunterricht, doch seine Hobby- Leidenschaft galt vor allem der Fotografie. Doch da seine Mutter auf noch etwas sportliches Wert legte, begann er mit einer eher unkonventionellen Sportart: Parcours. Als seine Mutter schwer krank wurde und kein Arzt ihr wirklich helfen konnte, sondern alle nur hinauszögern konnten, entwickelte er den Wunsch, Medizin zu studieren. Als charismatischer "Streber" fiel es ihm auch ziemlich leicht, dieses Ziel zu erreichen. Schließlich befand er sich mitten im Studium, als das Chaos losbrach.
Er spricht nicht darüber, was genau passierte, doch das Haus verließen nur Lucy und er lebend. Sein lebenslanges Ziel, seine Mutter eines Tages heilen zu können, wurde mit einem Mal hinfällig. Doch er zwang sich dazu, froh darüber zu sein, dass er jetzt zumindest einiges an Wissen und Können hatte, welches ihm auch in der neuen, unerwarteten Situation in jedem Fall hilfreich sein würde. Sein neues Ziel war sicher: er wollte seine Schwester beschützen. Weiterhin hatte er sich zum Ziel gemacht, zu erforschen, wie das Virus funktionierte. Er war zwar kein Virologe, aber er war sich sicher, dass er nur die richtigen Bücher und Ausrüstung benötigen würde, um dieses Ziel zu erreichen.
So machten sie sich auf den Weg und suchten nach einem sicheren Ort zwischen all dem Chaos. Sie fanden eine kleine Truppe, die mit ihnen durch das Land zog, doch schon nach kürzester Zeit wurde ihnen bewusst, dass diese Gruppe überwiegend aus überlebensunfähigen Menschen bestand, und er unterstützte seine Schwester, die fortan erfolgreich die Führung übernahm.
Auf ihrer Reise entdeckten sie, eingebettet in einen Wald, eine alte Wassermühle an einem Fluss, welche sich auf einem kleinen Hof befand. Ein großes Hofgebäude mit einigen Zimmern, das wohl als Gasthaus genutzt wurde, eine Scheune, ein riesiges Feld, welches sich bis zu einem Highway erstreckte und die bewohnbare Mühle waren Allesamt in einem guten Zustand und sie hatten Glück: da es abseits der Stadt lag, war es schnell gesichert und gesäubert. So ließen sie sich hier nieder... Für eine lange Zeit.
Die Gruppe wuchs trotzdem sie Verluste ertrugen, jeder wurde aufgenommen, jeder versorgt, sie kämpften darum, dass auch die kleinsten und schwächsten nicht vergessen wurden, sie bewirtschafteten das Feld und jagten genug Nahrung für alle, die Mühle brachte ihnen sogar etwas Strom. Es war zu schön, um wahr zu sein.
Doch so viel Glück hatte irgendwann ein Ende. Ihre Großzügigkeit wurde ihnen zum Verhängnis. Ein gelegtes Feuer kostete Noah beinahe sein Leben, doch er konnte sich nach vergebenen Rettungsversuchen noch aus dem Gebäude retten- nur sich und ein Baby. Außer ihnen überlebten nur noch Lucy und wenige weitere Menschen, die alle das Gebäude in dieser Nacht nicht betreten hatten. So waren sie noch sechs überlebensfähige Erwachsene, darunter seine inzwischen geliebte Eve, und zwei Kinder. Die Auseinandersetzung hinterließ jedoch Verletzungen bei drei von ihren.
Ihre Hoffnung zerstört, Noahs Fortschritte mit ihnen, konnten sie mit einem Wohnwagen einen neuen Versuch starten.
Sie erreichen nach langer Reise eine kleine Hütte an einem See. Doch zu diesem Zeitpunkt bestand die Gruppe schon nur noch aus 5 Erwachsenen und einem Kind.
Auf Rationssuche wurde ein weiterer ihrer Freunde schwer verletzt, und als es auch dort wieder einen traumatisierenden Überfall gab, musste er schließlich sein Leben ganz geben.
Wieder einmal mussten sie fliehen, und er wurde von seiner Schwester getrennt. Eve war bei ihm, doch er musste Lucy finden. Verzweiflung machte ihm zu schaffen, lebte sie noch? Wo war sie?
Mit jedem Tag wuchs der Gedanke, dass er sie niemals finden würde. Eve, die Frau seines Lebens, überzeugte ihn täglich aufs Neue, die Hoffnung nicht aufzugeben. Sie ermutigte ihn, zu leben- was ironisch war, wenn man bedachte, dass sie die pessimistische, misstrauische, abweisende, lebende Aggression verkörperte. Doch dann passierte, was zu erwarten war: ein kleiner Fehler, eine kleine Sekunde Unaufmerksamkeit... Und er verlor sie.
Nun war er allein.
Doch Lucy... Er brauchte Gewissheit. Er kannte sie. Wenn sie noch lebte, würde sie nicht weit gereist sein.
Während er nahe Washington in einem Haushalt das Radio ausprobierte, hörte er tatsächlich einen Funkspruch und die Hoffnung wuchs wieder. Vielleicht fand er Lucy dort? Und wenn nicht- so würde er dort die höchsten Chancen haben, sie zu erreichen.



⸭ Charaktereigenschften & Fähigkeiten ⸭


höflich, ruhig, humorvoll, selbstbewusst, musikalisch/künstlerisch, ordnungsliebend, wissbegierig, zielorientiert, geerdet, zuverlässig, intelligent, fokussiert, realistisch
medizinisches Wissen, Fotografieren, Klavier und Gitarre spielen, Parcours

1,85m groß, 70kg, schwarzes, wildes Haar, kurzer Bart, auffällig grüne Augen.



⸭ Ausrüstung ⸭


Rucksack mit etwas Trockenfleisch und zwei Dosen, vier 0,5l Flaschen mit Wasser, ein Topf, ein Metallstück und ein Feuerstein, eine dicke Zeitung, drei Bücher (ein medizinisches, ein virologisches, ein Roman), diverse Seile, eine 9mm mit eineinhalb Magazinen, eine Polaroid, eine kleine Kiste mit Fotos, ein Jagdmesser, Diverse angebrochene Dosen mit Medikamenten, Verbände und leichte medizinische Vorräte, Desinfektionsmittel, Nähzeug, eine Gitarre



⸭ Gesuch | PB-Alter | Regelsatz ⸭

⸭ Bewirbst du dich auf ein Gesuch? ⸭
_______________________

[x] Nein | [ ] Ja, auf das von xx

Da war sie wieder. Alles war vergessen, all das Leid, all die Einsamkeit der letzten Wochen. Ihr Lachen, und ihre Stimmen hallten in meinen Kopf wider. "Noah... Du Vollidiot!"
Auch ich lachte. Aber wieso lachte ich? Was hatte ich getan, um sie zum Lachen zu bringen? Vollkommen egal, sie war hier, meine Schwester war hier, und neben mir saß Eve, ihren Kopf auf meiner Schulter, ihre Hand in meiner. Der Fluss rauschte laut, als Lucy das Ufer herab und in ihn hinein stieg. Doch plötzlich war sie weg, wie verschluckt.
"Lu?!", rief ich, und sprang auf. Doch sie war weg, und Eve ebenfalls. Alles um mich herum war weg. Alles schwarz...
Ich öffnete die Augen. Wieder ein neuer Morgen, und ich lebte.
Nachdem ich einmal tief durchgeatmet hatte, setzte ich mich auf und fuhr mir durchs Haar.
Ich schüttelte meinen Kopf, um mich von den Gedanken zu befreien- und stand auf, um einen weiteren Tag zu überleben.
Für sie.


⸭ Wie alt bist du? ⸭
___________________

27 Jahre alt

⸭ Wie lautet unser Regelsatz? ⸭
___________________

Geklaut von Liam




Cecil Allistair trinkt darauf!
zuletzt bearbeitet 20.03.2021 13:08 | nach oben springen

#10

RE: Bewerbung

in Bewerbungsbereich 27.02.2021 13:06
von Lucy
avatar

Und hier nummer zwei!


⸭ Vor- und Nachname | Alter | Ehemaliger Beruf | Zugehörigkeit | Avatar ⸭
_________________________________________________________
Lucy Temple | 23 Jahre alt | Jack of all Traits/ Schreinerin | Einzelgängerin/Radiostation | Hailey Williams

⸭ Lebensgeschichte [Mindestwortzahl: 400.]


Lucy und ihr Zwillingsbruder Noah wuchsen in einer Kleinstadt nahe Portland mit ihrem jüngeren Bruder Liam auf. Während ihr Vater als Veteran starb, als sie noch jung waren, und ihnen ein ziemliches Vermögen hinterließ, nutzte ihre Mutter das Geld sinnvoll und sorgte damit für eine finanziell stabile Lebenslage. Sie wuchsen recht wohlhabend auf, Lucy bekam Gitarren- und Gesangsunterricht, und sie besuchte stets neue Kurse im Bereich Handwerk, Basteln, Töpfern, Schnitzen. Im sportlichen Bereich entschied sie sich für Kickboxen, was aufgrund ihrer kleinen Größe von 1,60cm doch sehr hilfreich war. Als sie ins Studium ging, konnte sie sich nur schwer entscheiden und brach immer wieder ab. Schließlich jobbte sie nebenbei in einer kleinen Schreinerei bei Freunden ihrer Mutter, um dabei nicht ganz untätig zu sein. Sie war wahnsinnig gut darin und hatte auch eine Menge Spaß daran, Möbel zu entwerfen und anschließend selbst zu bauen. So verdiente sie das Geld für die vielen angebrochenen Studiengänge, langweilte sich nicht so sehr, da sie immer wieder neue Möbel entwarf und es ihr genug Abwechslung bieten konnte und konnte ihre Fähigkeiten gut nutzen und vertiefen.
Was zum Zeitpunkt des Ausbruchs mit ihrer Familie passierte, erzählt sie niemandem.
So machten sie sich auf den Weg und suchten nach einem sicheren Ort zwischen all dem Chaos. Sie fanden eine kleine Truppe, die mit ihnen durch das Land zog, doch schon nach kürzester Zeit wurde ihnen bewusst, dass diese Gruppe überwiegend aus überlebensunfähigen Menschen bestand, und Lucy übernahm kurzerhand die Führung, als es kein anderer machten wollte. Empathisch und kreativ, selbstbewusst und sozial wie sie war, wurde das von der Gruppe mehr als begrüßt, war sie doch niemand, der mit Autorität führte. Und ihr Bruder, der ihre chaotische und energetische Art ausgleichen und bremsen konnte, half ihr wahnsinnig.
Auf ihrer Reise entdeckten sie, eingebettet in einen Wald, eine alte Wassermühle an einem Fluss, welche sich auf einem kleinen Hof befand. Ein großes Hofgebäude mit einigen Zimmern, das wohl als Gasthaus genutzt wurde, eine Scheune, ein riesiges Feld, welches sich bis zu einem Highway erstreckte und die bewohnbare Mühle waren Allesamt in einem guten Zustand und sie hatten Glück: da es abseits der Stadt lag, war es schnell gesichert und gesäubert. Lucys handwerklichen Fähigkeiten halten enorm beim Aufbau und bei der Instandsetzung. So ließen sie sich hier nieder... Für eine lange Zeit.
Die Gruppe wuchs trotzdem sie Verluste ertrugen, jeder wurde aufgenommen, jeder versorgt, sie kämpften darum, dass auch die Kleinsten und Schwächsten nicht vergessen wurden, sie bewirtschafteten das Feld und jagten und sorgten so für genug Nahrung für alle, die Mühle brachte ihnen sogar etwas Strom. Es war zu schön, um wahr zu sein.
Doch so viel Glück hatte irgendwann ein Ende. Ihre Großzügigkeit wurde ihnen zum Verhängnis. Ein gelegtes Feuer zerstörte das Hauptgebäude und kostete dem Großteil der Gruppe das Leben. Lucy, die wie einige Andere die Nacht draußen verbracht hatte, überlebte. So waren sie noch sechs überlebensfähige Erwachsene, darunter ihr Partner Elijah, und zwei Kinder. Die Auseinandersetzung hinterließ jedoch Verletzungen bei drei von ihren.
Ihre Hoffnung zerstört, konnten sie mit einem Wohnwagen einen neuen Versuch starten.
Sie erreichen nach langer Reise eine kleine Hütte an einem See. Doch zu diesem Zeitpunkt bestand die Gruppe schon nur noch aus 5 Erwachsenen und einem Kind.
Auf Rationssuche wurde ein weiterer ihrer Freunde schwer verletzt, und als es auch dort wieder einen traumatisierenden Überfall gab, musste er schließlich sein Leben ganz geben.
Wieder einmal mussten sie fliehen, und sie wurde von ihrem Bruder getrennt. Gemeinsam mit Elijah und dem letzten Kind suchte sie ihre verlorene Familie, vergebens.
Das Kind, welches noch sehr jung war, wurde krank. Da Lucy nur wenig Ahnung von Medizin hatte, war sie nicht in der Lage, ihm zu helfen. Verzweifelt verstärkte sie ihre Suche nach Noah, doch es brachte alles nichts. Das Kind starb.
Doch es kam noch schlimmer. Bei einem Gespräch offenbarte Elijah ihr kurz darauf, dass er Schuld war an dem Feuer auf dem Hof. Er hatte sie verraten. Er hatte sie all die Zeit belogen.
Er beteuerte ihr, dass er sie liebte, dass er es bereute- doch sie glaubte es ihm nicht. Nun zeigte sich ihre harte Seite- sie konnte es ihm nicht verzeihen und bedrohte ihn. Schnell verstand er, dass sie es ernst meinte, und ließ sie zurück. Doch sie schwor ihm- sollte er ihr ein weiteres Mal unter die Augen treten, würde sie ihn genauso behandeln wie all die Untoten.
Nun ganz allein, schwor sie sich, zu niemandem mehr eine Bindung aufzubauen. Sicher, dass Noah und Eve bereits tot oder weit weg waren, hatte Elijah sie doch immer weiter von dem Ort weggelockt, an dem sie sich verloren hatten. Unsicher, wo sie nun war, wo sie hin sollte und was eigentlich ihr Ziel war, hielt sie sich nun von Menschen fern, wenn es ging. Sie half noch immer, wenn sie konnte, jedoch begleitete sie niemanden mehr. Nur so konnte sie sicherstellen, dass sie keine Verluste mehr ertragen musste...



⸭ Charaktereigenschften & Fähigkeiten ⸭


Quirlig, Ambivalent, Emotional expressiv/ impulsiv, schnell, gutgläubig, üblicherweise optimistisch, neugierig, meist schlagfertig, musikalisch.
Handwerklich begabt, "Jack of all Trades", bevorzugt Laufen gegenüber Fahren, Waffenaffin- wenn auch eher altruistisch, Scharfschützin, Kickboxing

1,59m groß, 46kg, schwarzes Haar, auffällig grüne Augen.



⸭ Ausrüstung ⸭


Militärmesser, Schnitzmesser, Hüft-/ Beintasche, Wanderrucksack, einen halben Blister Schmerzmittel, Verbands- und Erste- Hilfe-zeug, Nähzeug, Rehfell, Ein defektes Scharfschützengewehr, wenige unbeschriftete Konservendosen, drei 0,5l Flaschen Wasser, wechselnde Auswahl an Büchern (bis auf eines, "Pride and Prejudice") und Comics



⸭ Gesuch | PB-Alter | Regelsatz ⸭

⸭ Bewirbst du dich auf ein Gesuch? ⸭
_______________________

[x] Nein | [ ] Ja, auf das von xx

Seufzend öffnete ich die Küchenschränke. Leer, alles leer, natürlich, was erwartete ich auch? Jetzt noch an Konserven zu kommen war nahezu unmöglich. Ich musste jagen. Doch womit? Und was? Eigentlich hätte mir klar sein müssen, dass es auch in Winchester, nahe des Kapitols, keinerlei Vorräte mehr geben konnte. Mit sicherheit gab es einige Gruppierungen, die hier schon alles abgegrast hatten. Es blieb mir wohl nichts anderes übrig, als diesen Ort zu verlassen. Doch es wurde immer kälter, so langsam musste ich mir eine dauerhafte Bleibe suchen. Plötzlich fiel mir ein Comic auf der Küchentheke auf. Ein Lächeln huschte über mein Gesicht. "Hallo, du kleiner Schatz...", murmelte ich, als ich ihn in die Hand nahm und ihn betrachtete. Wieso nicht? Ein wenig Spaß sollte man trotzdem haben, wozu sonst überleben? Mit großen Scritten lief ich die Treppe nach oben, checkte die Zimmer, sperrte mich in einem davon ein und setzte mich an das Fenster, um mich für die nächsten Momente aus der Realität zu verabschieden.


⸭ Wie alt bist du? ⸭
___________________

27 Jahre alt

⸭ Wie lautet unser Regelsatz? ⸭
___________________

Geklaut von Liam




Cecil Allistair trinkt darauf!
zuletzt bearbeitet 20.03.2021 13:09 | nach oben springen

#11

RE: Bewerbung

in Bewerbungsbereich 27.02.2021 18:31
von Eleanor Johan Black | 786 Beiträge | 1844 Punkte
avatar
Kolonie Traitors

Hach, du klingst super sympathisch.

Wer hat dich denn auf unser Forum aufmerksam gemacht? Du kannst es mir natürlich auch intern zuflüstern!
Ich bin auf jeden Fall begeistert, dass du Gefallen an der Radiostation gefunden hast (Auch mein persönlicher Favorit. )!

Ich verlinke dir mal unsere Admins, damit sie auf dich reagieren können.

@Liam Ericson @Lucia Simmens @Ethan Haddock

Es kann immer zu etwas Wartezeit kommen, da wir ein lockeres Trüppchen sind, aber solange lasse ich dir ein Stück Käsekuchen da!
Ich musste leider improvisieren und ihn mit Mäusemilch backen, da Kühe echt rar geworden sind.


Lg.



         

Take a hit, shoot me down, shoot me down; I will never hit the ground.
_______________________________________________________________

nach oben springen

#12

RE: Bewerbung

in Bewerbungsbereich 27.02.2021 19:20
von Liam Ericson | 75 Beiträge | 166 Punkte
avatar
Kolonie Einzelgänger

Hallo Darlene!

Cecil PB hatte dich schon angekündigt!

Ich werd die Bewerbungen mit den anderen beiden besprechen und wir melden uns dann bei dir! Auch wie wir das machen mit den beiden Charakteren
Auf den ersten Blick sieht es aber (von meiner Seite aus) sehr gut aus.

Und wenn du auf das Profilbild schaust, weißt du vielleicht, wer ich bin xD




nach oben springen

#13

RE: Bewerbung

in Bewerbungsbereich 27.02.2021 19:53
von Lucy und Noah
avatar

Jaa, es war Cecil die mich hier angefixt hat. Voll mein Thema hier, und auch, dass es eher entspannt abläuft!

Dann warte ich mal geduldig auf das Urteil


Liam Ericson trinkt darauf!
nach oben springen

#14

RE: Bewerbung

in Bewerbungsbereich 28.02.2021 12:08
von Lucia Simmens | 34 Beiträge | 79 Punkte
avatar
Kolonie Traitors

Hey Darlene ) Ich freue mich sehr dass du hier her gefunden hast.

Von meiner Seite aus geht auch alles klar und wir melden uns






status

Brandwunde an der rechten Schulter (fast verheilt) Gummistiefel (Gelb) dunkle Jeans Langarmshirt (schwarz) übergroßes Holzfällerhemd 50 kg blond 160cm hungrig dunkle Ringe unter den Augen gesund müde


in her bags

eine 0,75 Liter Flasche Wasser ein Kinderfoto von Nate und mir ein weiteres Foto - mit der Familie Ericson darauf (untendrunter Handschriftlich: "Meine Familie") Notizbuch Bleistift


weapons

Schwert Walther P99


zuletzt bearbeitet 28.02.2021 12:09 | nach oben springen

#15

RE: Bewerbung

in Bewerbungsbereich 01.03.2021 21:13
von Liam Ericson | 75 Beiträge | 166 Punkte
avatar
Kolonie Einzelgänger

Huhu, da sind wir wieder!

Bitte entschuldige das lange Warten.
Wir finden deine Bewerbungen gut und du kannst dich gerne anmelden!

Bei uns werden Avatare standardmäßig nur wenige Tage reserviert, weshalb wir dir vorschlagen würden, dass du beide Charaktere anmeldest und mit einem Charakter deiner Wahl startest.
Gerne können wir zusammen (gerne auch auf discord) ein Playeinstieg für dich suchen.

Wenn es fragen gibt, Melde ich einfach bei uns! (:




nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 4 Gäste sind Online:
Cecil Allistair, Loki Lindqvist

Besucherzähler
Heute waren 4 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 137 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 923 Themen und 20383 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Cecil Allistair, Loki Lindqvist

disconnected Zombie-Gaststätte Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen